Skip to main content

Linkbuilding Grundlagen – Teil 1

Linkbuilding hat sich - wie alles im Online-Marketing - in den letzten Jahren weiterentwickelt. Viele Dinge, die vor ein paar Jahren noch absolute Insights waren und deine Seite damals innerhalb weniger Wochen auf die 1. Seite bei Google gespült hätten, haben nun kaum noch Bedeutung. Nichts desto trotz sind Backlinks auch im Jahr 2017 noch einer der 3 wichtigsten - wenn nicht sogar der Wichtigste - Faktor bezüglich der Rankings. Was du Grundlagen beachten musst, erkläre ich dir in diesem Artikel.

Ohne Grundlagenwissen - kein fundamentaler Backlinkaufbau​

Ich glaube ich brauche nicht zu erwähnen, dass jedem Online-Marketer bzw. auch denen, die es werden wollen, bewusst ist, dass Linkbuilding für ein sehr gutes Ranking nahezu unabdinglich ist.

Blickt man ein paar Jahre zurück, stellt man fest, dass Google noch nicht immer der "Global Player" war. 

Suchmaschinen wie Yahoo! oder Alta Vista haben den Markt dominiert - nicht Google!

Erst mit dem PageRank-Algorithmus hat Google erstmals auf sich aufmerksam gemacht. Denn dieser Algorithmus bezog erstmals andere Webseiten bzw. die Verknüpfungen der eigentlichen Webseite mit anderen mit in die Bewertung einer Webseite ein.

fundamentaler Backlinkaufbau

Linkbuilding braucht fundamentale Kenntnisse

Wie festzustellen ist, war diese Richtung genau die Richtige. Denn im Laufe der Jahre haben immer mehr Leute erkannt, dass Links der beste und einfachste Weg sind eine Webseite zu bewerten.

Backlinkhai Insider Ebook

Backlinkhai Insider Ebook

Sichere Dir das Ebook zum Thema Backlinkaufbau für Nischenseiten im Wert von 14,97 jetzt KOSTENLOS.

  • Schritt für Schritt Anleitung zum Aufbau von hochwertigen Backlinks
  • Eine kleine Überraschung am Ende des Ebooks :-).

Heute ist Backlinkaufbau nicht mehr aus dem Online-Marketing wegzudenken. Auch speziell bei Nischenseiten wird dieses Thema heiß diskutiert.

Jeder hat eine andere Meinung und Herangehensweise wie er Linkbuilding bei seiner Seite anwendet und das ist auch gut so! Denn es gibt nicht "den einen" Weg!​ Backlinkaufbau kann in den verschiedensten Variationen stattfinden und deswegen ist dieses Thema so komplex.

Allerdings gibt es einen Punkt, bei dem sich wohl alle einig sind. Linkbuilding ohne fundamentales oder zumindest Grundlagenwissen zu betreiben ist reiner Selbstmord - bezogen auf dein Ranking.

Es gibt allerdings Fragen, die immer und immer wieder auftreten und die ich auch fast täglich in den Social Media Portalen gestellt bekomme. Ein paar davon passen hier sehr gut rein. Auf diese möchte ich nun näher eingehen.

Wie finde ich hochwertige Backlinks?

Backlinks finden

Backlinks finden - auch sowas kann Google

Ja das ist sie - die wohl am häufigsten gestellte Frage. Aber hey - wer sich diese Frage nicht stellt, der hat auch irgendwas falsch gemacht.

Denn diese Frage muss sich jeder, der erfolgreichen Backlinkaufbau betreiben will stellen.

Du musst dir, wenn du dich von der Masse abheben willst, besser sein willst, Wissen aneignen. Und zwar mehr wissen, als deine Konkurrenz.

Nur dann wirst du auch besser sein.

Und das ist es doch, was jeder erreichen möchte, oder?

Die Qual der Wahl

Hochwertige Backlinks

Baust du auf hochwertige Backlinks, wirst du mit der Zeit merken, dass deine Rankings kontinuierlich steigen werden.

Du musst auch nicht ständig kontrollieren, ob die Links noch online sind, wie das vielleicht bei einigen minderwertigen Links der Fall ist.

Sollten deine Rankings stagnieren, dann behältst du deine Position auch über einen längeren Zeitraum bei.

Minderwertige Backlinks

Baust du auf minderwertige Backlinks, wirst du mit der Zeit merken, dass deine Rankings an einem gewissen Punkt stagnieren.

Danach passiert oftmals eine Zeit lang nichts und ruckartig wirst du irgendwann beobachten können, wie deine Rankings sinken.

Viele minderwertige Links haben das Problem, dass sie nicht dauerhaft gesetzt bleiben. D.h. du investierst Zeit in unsichere Links.

Autorität der Webseite

Der Google PageRank wird zwar nicht mehr veröffentlicht, doch der Algorithmus von Google basiert immer noch auf den Daten, die der PageRank damals geliefert hat.

Domain Autorität bei MOZ Bar

Mit der Moz-Bar lassen sich verschiedene Metriken einer Webseite ablesen

Mit dem kostenlosen Chrome Plugin "Moz-Bar" kannst du sehr einfach die Domain Autorität einer Seite ablesen. Diese erkennst du in der Spalte "DA". Je höher dieser Wert, desto mehr Vertrauen genießt diese Seite.

  • PA ​- Page Authority ► Autoritätswert einer spezifischen URL auf deiner Seite (z.B. http://www.nischenhai.de/backlinkaufbau-bei-nischenseiten/)
  • DA - Domain Authority ► Autoritätswert deiner Hauptdomain​ (z.B. http://www.nischenhai.de)

Beide Werte sind wichtig um herauszufinden, ob es sich lohnt von der Seite einen Backlink zu ergattern, oder eben nicht. Übrigens musst du nicht zwangsweise das Plugin von Moz nutzen. Der Open Site Explorer bietet eine weitere Alternative.

Metriken einer Webseite

Mit dem OSE kannst du die Metriken einer Seite überprüfen

Wie du hier sehr schön sehen kannst, werden auch hier die 2 wichtigen Metriken der Seite aufgezeigt.

Solltest du also keinen Google Chrome Browser verwenden, dann greif einfach auf die Online-Version zurück.

DA und PA werden hier als wichtigste Metriken aufgezeigt

Relevanz der Webseite

Die Relevanz und die Autorität einer Webseite wird oftmals in einen Topf geworfen. Dabei ist die Relevanz unabhängig von der Autorität der Seite zu betrachten.

Beispiel:

Thema deiner Seite: Skifahren

Thema der Seite von der du einen Link bekommen kannst: Fast Food

Die Seite zum Thema Fast Food kann sehr gut sein. Das heißt aber nicht gleichzeitig, dass der Link, den du von der Seite bekommst sich auch positiv auf deine Seite bzw. dein Ranking auswirkt.

Laut Aussagen von Google ist die Relevanz einer Webseite immens wichtig und die Wirkung eines starken Links von einer Seite wird maßgeblich geschmälert, wenn diese irrelevant zu deinem Thema ist (Quelle).

​Grobe Übersetzung einer Aussage des Google Mitarbeiters:

"... früher hat man immer versucht Backlinks von Seiten mit einem hohen PageRank zu bekommen um dementsprechend das Ranking zu verbessern. Mittlerweile ist die Relevanz des Themas einer Seite in Bezug auf deine Seite​ wichtiger. Die Relevanz ist der neue PageRank."

Versuch also Links zu bekommen, die nicht nur von einer hochwertigen Quelle kommen, sondern auch Links, die gleichzeitig themenrelevant zu deiner Seite sind. Schaffst du das - wirst du deine Konkurrenz abhängen. Denn 97% aller Nischenseitenbetreiber machen sich nicht die Mühe und bauen solche Links auf.

Das soll es für Teil 1 dieser Serie erst einmal gewesen sein. Wir lesen uns dann im 2. Teil wieder :-).


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Daniel Juli 4, 2017 um 4:29 pm

Hey Flo,

ziemlich gute Einleitung bzw. Übersicht.
Ich sehe leider auch häufig, dass viele Leute einfach möglichst viele Backlinks mitnehmen wollen und nicht so sehr auf deren Qualität achten.
Dabei macht es meiner Meinung nach mehr Sinn einige Qualitative Backlinks zu sammeln, als hunderte minderwertige.
Einen guten backlink zu setzen dauert natürlich meistens etwas länger, aber wenn man dafür dann 5 minderwertige weglässt, ist es kaum mehr Zeit und man setzt sich eben von der Konkurrenz ab.
Bin schon gespannt auf die weiteren Teile dieser Serie 😉

Antworten

Denis Oktober 10, 2017 um 2:41 pm

sehr gute Tipps.
danke

Gruß
Denis

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Backlinkhai Insider Ebook
Backlinkhai Insider Ebook - Schritt für Schritt Anleitung bis auf Seite 1 bei Google!
x